StartseiteKartographieJohannes Mattes: Underground fieldwork – A cultural and social history of cave cartography

Im „International Journal of Speleology“ erschien im Sept. 2015 eine ziemlich umfassende Betrachtung der Höhlen-Kartographie gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Die Untersuchung des Wiener Historikers Johannes Mattes  konzentrierte sich auf die europäische Höhlenforschung, deshalb entging dem Autor die kartographische Meisterleistung von Max Kämper in der Mammoth Cave KY im Jahr  1908. Nach wie vor unklar ist, wie es Max Kämper gelang, einen derart präzisen Plan der damals wie heute längsten Höhle der Welt aufzunehmen.

Johannes Mattes: Underground fieldwork – A cultural and social history of cave cartography and surveying instruments in the 19th and at the beginning of the 20th century

http://scholarcommons.usf.edu/cgi/viewcontent.cgi?article=1907&context=ijs

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.